Koh Tao - Mango Bay
Koh Tao Mango Bay

Koh Tao, ist die berühmteste Taucherinsel im Golf von Thailand. Koh Tao gehört zur Inselgruppe des Koh Samui Archipels und ist die dritt größte Insel nach Koh Samui und Koh Pangan. Die kleine Insel Koh Tao ist ca. 21 Quadratkilometer groß. Politisch ist Koh Tao der Provinz Hauptstadt Surtat Thani untergeordnet. Nahe gelegen an Koh Tao ist ein kleines Inselarchipel mit 40 kleinen unberührten Inseln. Dieser Nationalpark heißt „Ang Thong Marine National Park“. Dieser Nationalpark ist das grüne Herz im Golf von Thailand.

Koh Tao - Schildkröte von Koh Tau beim Schnorchelausflug
Meeresschildkröte von „Koh Tao“

Der Name Koh Tao heißt ins deutsche übersetzt „Schildkröteninsel“. Dieser stammt aus einer Zeit, wo es noch eine reiche Anzahl an Meeresschildkröten in den Ozeanen gab. Die Schildkröten kommen jedes Jahr zur gleichen Zeit zum Strand, um ihre Eier abzulegen. Und nach einigen Monaten schlüpfen die jungen Schildkröten und laufen zum Meer. Ein Anblick den man in seinem Leben einmal erlebt haben muss. Trotz des Aussterbetrends der Meeresschildkröten gibt es in Koh Tao eine Vielzahl von Schildkröten in freier Wildbahn. Aufzucht -Programme mit internationaler Hilfe, helfen den Artenbestand zu sichern. Hat man bei einem sonnigen Tag das Glück, so kommen die Schildkröten zum Boot und man kann mit ihnen schwimmen und unvergessliche Momente erleben. Wie jeder weiß, darf man dabei die Schildkröten nicht anfassen, sonst werden sie krank und scheu.

Koh Tao - Schnorchelausflug auf Koh Tao
Schnorcheln auf Koh Tao

Tauchen und Schnorcheln auf Koh Tao

Am besten fährt man in einer Tagestour mit den Schnorchelbooten einmal um die ganze Insel. Stoppt an den eindrucksvollsten Stränden zum baden und relaxen. Und schnorchelt an den schönsten Riffen von Koh Tao. Die Riffe sind atemberaubend schön und sind teilweise auch sehr tief. Deshalb ist es von Vorteil auch tauchen zu können. Koh Tao ist ein wahres Taucherparadies und fasziniert jeden Taucher und Schnorchler. Die spektakulärsten Tauchplätze sind Sail Rock und Chumpon Pinnacle . Wer hier nicht Tauchen war, hat etwas verpasst! Nicht umsonst ist Koh Tau unter den besten 10 Tauchplätzen der Welt. Auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten zu Schnorcheln und zu Tauchen. Einerseits reine Tauch – oder Schnorchelausflüge und andererseits kombinierte Ausflüge. Jemand mag mehr schnorcheln, oder kann nicht tauchen, jemand anderes hat einen Tauchschein und möchte unbedingt tauchen, allerdings möchten alle den Tag zusammen genießen. Deshalb empfiehlt sich hier eine kombinierte Tauch – und Schnorcheltour rund um Koh Tao. Auch reine Tauchtouren ab einem Tag bis hin zu einer Woche auf einem Boot mit Übernachtung und leckerem Essen sind möglich. Sie haben keinen Tauchschein? Sind aber an einer Ausbildung interessiert und haben gerade etwas Zeit auf Koh Tao. Kein Problem, es gibt einige Tauchschulen auf der Insel mit deutschen Kursen. Koh Tao ist sehr beliebt für Tauchanfänger, da es keine starken Strömungen und Strudel gibt. Auch die Wassertemperatur von mindestens 25 Crad sind Perfekt um Tauchen zu lernen. Lernen sie Tauchen auf Koh Tao aber lassen sie sich vorher von ihrem Arzt in Deutschland untersuchen.

Erfahren sie hier mehr zu Tauch – und Schnorchelausflügen auf Koh Tao …
Die Geschichte der Schildkröteninsel

Koh Tao
Hauptstraße von Mae Haad

Noch vor 100 Jahren wurde die unbewohnte Insel von Fischern als Zufluchtsort vor Unwettern genutzt. Im Jahr 1899 besuchte der berühmte Thailändische König Chulalonkorn (Rama V.) die Insel und war von der Schönheit beeindruckt. Zwischen 1920 und 1945 wurde die Insel als Gefängnisinsel genutzt. Erst um 1950 wurde die Insel in der Bucht von Sairee besiedelt. Die Menschen lebten vom Fischfang und Gemüseanbau. In den 80 er Jahren kamen die ersten Rucksacktouristen auf die Insel und brachten den Tourismus mit sich. Die kleine Insel war sehr beliebt wegen der Ruhe und Einsamkeit und vor allem die Unterwasserwelt verzauberte die Besucher. Es wurden Tauchschulen gegründet und im laufe der Zeit kamen immer mehr Touristen. Seit dem Begin der 2000er- Jahre, ist Koh Tao zur beliebtesten Taucherinsel Thailands geworden. Die inzwischen 4000 Bewohner der Insel leben fast nur vom Tourismus. Langsam verschwinden die Holzhütten und werden durch Häuser ersetzt. Der Luxus kehrt allmählich auf der verschlafenen Insel im Golf von Thailand ein.